Mit ‘Zu Fuß zur Schule’ getaggte Artikel

85.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich an der Aktion „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“

Mittwoch, 21. September 2016

Pressemitteilung, Berlin, 21. 09 2016

Großer Erfolg bei den Aktionstagen „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“: Rund 85.000 Kinder aus mehr als 3.000 Schulklassen in ganz Deutschland, entdecken seit Beginn dieser Woche wie viel Spaß Zufußgehen machen kann. Dabei stellen die Kinder unter Beweis, dass sie ohne Auto, sicher und vor allem selbstständig zur Schule und zum Kindergarten kommen. Noch bis zum bis 30. September gehen die Aktionstage, organisiert vom ökologischen Verkehrsclub VCD und dem Deutschen Kinderhilfswerk. (weiterlesen…)

Zum Schulanfang: »Eltern, lasst die Kinder wieder zu Fuß gehen!«

Dienstag, 06. September 2016

Pressemitteilung, Berlin, 05. 09 2016

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD ermuntern zum Schulbeginn alle Kinder, ihren Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zurückzulegen. Zugleich appellieren die Verbände an die Eltern, ihre Kinder dabei tatkräftig zu unterstützen. Nur so lässt sich ein souveränes Verhalten im Straßenverkehr trainieren. »Elterntaxi«, das muss nicht sein.

„Ob aus Gewohnheit oder Angst, Kinder mit dem Auto zu chauffieren, dafür gibt es meistens keinen Grund. Ganz im Gegenteil: Eltern, die ihr Kind bis vor das Schultor fahren, gefährden dabei andere Kinder. Hektisch geparkte Autos erzeugen insbesondere für Kinder unübersichtliche Situationen und den Kindern die auf der Rückbank sitzen, wird das Erfolgserlebnis verwehrt, den Schulweg eigenständig bewältigen zu können“, betont Claudia Neumann, Spielraumexpertin des Deutschen Kinderhilfswerkes. (weiterlesen…)

Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten“

Dienstag, 15. März 2016

Pressemitteilung, Berlin, 15. 03 2016

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD rufen Kinder und ihre Eltern aus ganz Deutschland zur Teilnahme an den 10. Aktionstagen „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten“ auf. Zu Beginn des nächsten Schuljahres, zwischen dem 19. und 30. September 2016, sollen konkrete Laufaktionen umgesetzt werden. Anmelden können und sollten sich Schulklassen sowie Kindertageseinrichtungen bereits jetzt, auf der Webseite www.zu-fuss-zur-schule.de.

„Der Trend zum Elterntaxi ist ungebremst. Deshalb möchten wir mit den Aktionstagen Kindern und Eltern spielerisch die positiven Auswirkungen des Laufens aufzeigen und sie motivieren, langfristig zu Fuß zur Schule oder in die Kita zu gehen. So lernen Kinder das eigenständige Erkunden ihrer Wohnumgebung, entdecken neue Spielmöglichkeiten im Umfeld ihrer Schule oder Kita und gewinnen Sicherheit im Straßenverkehr. Da in diesem Zusammenhang eine kinderfreundliche Stadtgestaltung eine wichtige Rolle spielt, ist es in diesem Jahr auch unser Ziel, auf den bestehenden Handlungsbedarf in diesem Bereich hinzuweisen“, so Claudia Neumann, Spielraumexpertin des Deutschen Kinderhilfswerkes.
(weiterlesen…)

„Elternhaltestellen“ für das Taxi Mama neben Schulen und Kitas sind der falsche Weg

Freitag, 04. März 2016

Pressemitteilung, VCD Nord-Ost, Potsdam/ Berlin, 4. März 2016.
VCD Brandenburg: Besser die Selbstständigkeit der Kinder fördern

Die Landesverbände des VCD in Brandenburg und Nordost (Bundes­länder Berlin und Mecklenburg-Vorpommern) kritisieren den Vorstoß der Landesregierung Brandenburg, vermehrt so genannte „Eltern­haltestellen“ direkt an Schulen und Kitas einzurichten. Laut Mitteilung des Brandenburger Ministeriums für Infrastruktur und Landes­planung richtet derzeit die Gemeinde Glienicke als vierte Gemeinde nach Falkensee, Cottbus und Fürstenwalde (Spree) einen solchen Autoparkplatz ein, bei dem die Kinder in der Nähe von Schulen oder Kitas abgesetzt werden können. Gefördert werden diese „Haltebuchten“ jetzt mit Mitteln des Landes für die „bauliche Schul- und Spielwegsicherung“ zu 75 Prozent, so eine Mitteilung des Ministeriums. (weiterlesen…)

»Elterntaxi« muss nicht sein.

Freitag, 28. August 2015

Pressemitteilung, Berlin, 28. 08 2015

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD appellieren zum Schulbeginn an alle Eltern und Kinder, den Schuln­weg möglichst zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zurückn­zulegen. Um die Gefahren auf dem Schulweg zu vermeiden, raten die Verbände, gerade mit jüngeren Kindern gemeinsam einen sicheren Weg festzulegen. Dieser muss nicht der Kürzeste sein, sondern sollte schwierige Straßen und Kreuzungen möglichst umgehen.

Um ein souveränes Verhalten in möglichen Gefahren­situationen zu trainieren, empfiehlt es sich auch, den ausgewählten Schulweg mehrn­mals gemeinsam abzulaufen. Und dort, wo das »Elterntaxi« durch lange Schulwege und fehlende Schulbusse nicht gänzlich zu vermeiden ist, sollten Fahrgemeinschaften gegründet werden. Sie können das Verkehrsn­aufkommen vor den Schulen erheblich minimieren und so zu mehr Sicherheit beitragen. Empfehlenswert ist, einen gemeinsamen Treffpunkt zum Aussteigen festzulegen, von dem aus die Kinder das letzte Stück gut zu Fuß bewältigen können.
(weiterlesen…)

Die Straße gehört dem Auto!?

Mittwoch, 19. August 2015

Doch wohin mit unseren Kindern? Ernst nehmen und Platz schaffen – so das Plädoyer des VCD.
Pressemitteilung, Berlin, 19. 08 2015

Auf 1.000 Einwohner kommen in Deutsch­land fast 550 Autos, aber nur 8,2 Kinder. Das bedeutet gleichzeitig einen Spitzen­platz beim Autobesitz und letzten Platz bei der Geburten­rate – weltweit. Allzu oft zeigt sich diese Diskrepanz auch im Straßen­bild deutscher Städte und Ge­mein­den. Von Kindern wird verlangt, sich ver­kehrs­ordnungs­konform zu ver­halten, statt unbeschwert und rebellisch, während Erwachsene freie Fahrt und im besten Falle ein Park­platz vor der eigenen Haus­türe genießen.

Wenn Deutschland wieder kinder­freundlich werden will, darf der öffentliche Raum nicht für Autos reserviert bleiben. Kinder müssen die Straße erobern dürfen. Hier treffen sie Freunde, entwickeln soziale und motorische Fähigkeiten und können sich austoben. Heute finden Abenteuer und Action viel zu oft online im Kinder­zimmer statt, da es die Orte zum draußen spielen einfach nicht mehr gibt. Es fehlt schlichtweg der Raum oder das Verständnis der Nachbarn. Die einzige Lösung: Kinder, Eltern und Nachbarn müssen gemeinsam im Interesse aller die Straßen vom Auto zurückerobern.
(weiterlesen…)

VCD Hessen: Kiss and go und los geht`s

Montag, 22. September 2014

Pressemitteilung VCD Hessen, Kassel, 22. September 2014.
Mitmachen bei den 8. Aktionstagen „Zu Fuß zur Schule“ kurzfristig noch möglich

Wer schon morgens einen Weg zu Fuß zurücklegt, startet mit einem Frischekick in den Tag: Der Körper wird wach, reichlich mit Sauer­stoff versorgt, und bereit für den Tag. Zu Fuß in die Schule oder den Kindergarten zu gehen ist für Kinder außerdem ein kleines Abenteuer: Kreuzen Freunde den Weg? Gibt es unterwegs Kastanien? Heute beginnen die bundesweiten Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten“. Auch in Hessen beteiligen sich 14 Schulen und Kitas an der Aktion des ökologischen Verkehrsclub VCD und des Deutschen Kinderhilfswerkes. (weiterlesen…)

Und los geht`s: Kiss and go

Montag, 22. September 2014

Pressemitteilung, Berlin, 22. 09 2014

Heute starten die bundesweiten Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten”. Aufgerufen haben das Deutsche Kinder­hilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD. Wer schon morgens einen Weg zu Fuß zurücklegt, startet mit einem Frischekick in den Tag: Der Körper wird mit Sauerstoff versorgt, wird wach und bereit für den Tag. Zu Fuß in die Schule oder den Kinder­garten zu gehen, ist für Kinder außerdem eine kleine Entdeckungs­tour: Kreuzen Freunde den Weg? Gibt es unterwegs Kastanien?

Für zwei Wochen, vom 22. September bis zum 2. Oktober 2014, schicken VCD und das Deutsche Kinderhilfswerk Eltern und Kinder auf diese Entdeckungstour. Dabei erfahren Kinder nicht nur den großen Spaß am Laufen, sie üben während der Aktionstage auch auf spielerische Art und Weise sicheres Verhalten im Straßenverkehr. Zehntausende Schul- und Kitakinder werden mitmachen.
Die Verbände bieten Unterstützung in Form von Informationen und Aktionsmaterialien an.
(weiterlesen…)

Laufbus statt Elterntaxi

Donnerstag, 11. September 2014

VCD Baden-Württemberg, Service-Presseinformation 4, Stuttgart, 11. September 2014
Verkehrsclub gibt Tipps zum Schulbeginn und rät zu Fuß zu gehen

Eltern können viel dazu beitragen, damit ihre Sprösslinge mit dem Beginn der Schule kommende Woche auch ohne Elterntaxi sicher eigenständig unterwegs sein können, ermutigt der ökologische Ver­kehrs­club (VCD) e.V. die Erziehungsberechtigten.

Ein gutes Vorbild sein, eine sichere Strecke gemeinsam einüben, Kinder wach und aus­geschlafen losschicken, sie sichtbar machen und keinen zu schwer gepackten Ruck­sack mitgeben“, rät VCD-Landesvorsitzender Matthias Lieb den Eltern als Vorbereitung ihrer Kinder auf die Schule. „Auch für die Kleinen gilt: Übung macht den Meister! –Deshalb sollten Eltern vor dem Schulbeginn mir ihrem Nachwuchs den zukünftigen Schulweg festlegen, der nicht der kür­zeste, sondern der mit den wenigsten Gefahren­stellen sein sollte. Diesen gilt es vorab gemeinsam abzulaufen und die mög­li­chen kritischen Situationen intensiv zu trainieren.

Neben dieser Vorbereitung ihrer Sprösslinge durch die Eltern haben sich inzwischen alternative Mobilitätskonzepte bewährt, mit denen die Jüngsten sicher zu Fuß unter­wegs sein können. Besonders Gehgemeinschaften, wie zum Beispiel der Laufbus, bieten eine Alternative zum Elterntaxi­transport bis vors Schultor. Zudem nimmt dieses Konzept Eltern die Angst vor diesem wichtigen Schritt in die erste Selb­ständig­keit ihrer Kinder, erklärt Matthias Lieb: „Beim Laufbus legen jeweils mehrere Grund­schul­kinder den Weg zur Schule so lange gemeinsam mit Erwachsenen zurück, bis die Gruppe sicher genug ist, den Weg auch ohne Begleitung zu gehen. Dieser ‚Schulbus auf Beinen’hat dabei festgelegte Haltestellen und –zeiten sowie einen Streckenplan.
(weiterlesen…)

Deutsches Kinderhilfswerk und VCD: Jetzt an­melden für die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten”

Dienstag, 29. April 2014

Pressemitteilung, Berlin, 29. 04 2014

Es geht wieder los: Das Deutsche Kinderhilfswerk und der öko­lo­gi­sche Verkehrsclub VCD rufen Kinder und ihre Eltern aus ganz Deutsch­land zur Teilnahme an den Aktionstagen „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten” auf.

Ab sofort können sich Schulklassen und Kindertageseinrichtungen auf der Webseite www.zu-fuss-zur-schule.de anmelden, eine erste Projektidee skizzieren und somit direkt in die Vor­bereitungsphase einsteigen. Wer sich jetzt registriert, hat genug Zeit, um seine Ideen für konkrete Laufprojekte mit möglichst vielen Kindern sorgfältig zu erarbeiten.
(weiterlesen…)