Mit ‘Schulweg’ getaggte Artikel

85.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich an der Aktion „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“

Mittwoch, 21. September 2016

Pressemitteilung, Berlin, 21. 09 2016

Großer Erfolg bei den Aktionstagen „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“: Rund 85.000 Kinder aus mehr als 3.000 Schulklassen in ganz Deutschland, entdecken seit Beginn dieser Woche wie viel Spaß Zufußgehen machen kann. Dabei stellen die Kinder unter Beweis, dass sie ohne Auto, sicher und vor allem selbstständig zur Schule und zum Kindergarten kommen. Noch bis zum bis 30. September gehen die Aktionstage, organisiert vom ökologischen Verkehrsclub VCD und dem Deutschen Kinderhilfswerk. (weiterlesen…)

Start der Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ mit prominenter Unterstützung

Montag, 19. September 2016

Pressemitteilung, Berlin, 18. 09 2016

Unterstützt werden die Aktionstage in diesem Jahr von Prominenten aus Politik und Sport: darunter Formel-1-Rennfahrer Nico Rosberg, Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Dr. Claudia Bogedan und Norbert Müller, Vorsitzender der Kinderkommission des Deutschen Bundestages.

„Auf das Elterntaxi zu verzichten und gemeinsam mit dem Kind auf dem Weg in die Kita oder die Schule die Wohngegend zu erkunden, spannende Dinge zu sehen, und dabei auch mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu erlangen, finde ich toll“, so Nico Rosberg. „Denn auf dem Rücksitz im Auto geht das nicht. Ich hoffe, dass viele Kinder, Eltern, Erzieher und Lehrer bei den Aktionstagen mitmachen.“ (weiterlesen…)

Zum Schulanfang: »Eltern, lasst die Kinder wieder zu Fuß gehen!«

Dienstag, 06. September 2016

Pressemitteilung, Berlin, 05. 09 2016

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD ermuntern zum Schulbeginn alle Kinder, ihren Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zurückzulegen. Zugleich appellieren die Verbände an die Eltern, ihre Kinder dabei tatkräftig zu unterstützen. Nur so lässt sich ein souveränes Verhalten im Straßenverkehr trainieren. »Elterntaxi«, das muss nicht sein.

„Ob aus Gewohnheit oder Angst, Kinder mit dem Auto zu chauffieren, dafür gibt es meistens keinen Grund. Ganz im Gegenteil: Eltern, die ihr Kind bis vor das Schultor fahren, gefährden dabei andere Kinder. Hektisch geparkte Autos erzeugen insbesondere für Kinder unübersichtliche Situationen und den Kindern die auf der Rückbank sitzen, wird das Erfolgserlebnis verwehrt, den Schulweg eigenständig bewältigen zu können“, betont Claudia Neumann, Spielraumexpertin des Deutschen Kinderhilfswerkes. (weiterlesen…)

„Elternhaltestellen“ für das Taxi Mama neben Schulen und Kitas sind der falsche Weg

Freitag, 04. März 2016

Pressemitteilung, VCD Nord-Ost, Potsdam/ Berlin, 4. März 2016.
VCD Brandenburg: Besser die Selbstständigkeit der Kinder fördern

Die Landesverbände des VCD in Brandenburg und Nordost (Bundes­länder Berlin und Mecklenburg-Vorpommern) kritisieren den Vorstoß der Landesregierung Brandenburg, vermehrt so genannte „Eltern­haltestellen“ direkt an Schulen und Kitas einzurichten. Laut Mitteilung des Brandenburger Ministeriums für Infrastruktur und Landes­planung richtet derzeit die Gemeinde Glienicke als vierte Gemeinde nach Falkensee, Cottbus und Fürstenwalde (Spree) einen solchen Autoparkplatz ein, bei dem die Kinder in der Nähe von Schulen oder Kitas abgesetzt werden können. Gefördert werden diese „Haltebuchten“ jetzt mit Mitteln des Landes für die „bauliche Schul- und Spielwegsicherung“ zu 75 Prozent, so eine Mitteilung des Ministeriums. (weiterlesen…)

Selber radeln statt Elterntaxi – VCD-Aktion »FahrRad!« startet jetzt

Mittwoch, 17. Februar 2016

Pressemitteilung, Berlin, 17. 02 2016

Wer mit dem Fahrrad zur Schule fährt ist unabhängig vom Elterntaxi, kann sich im Unterricht besser konzentrieren und schützt ganz nebenbei Klima und Umwelt. Dennoch radeln Jahr für Jahr immer weniger Jugendliche. Laut letzten Erhebungen sank der Anteil der Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren, die das Fahrrad nutzen, um sieben Prozent. Der ökologischen Verkehrsclub VCD setzt diesem Trend seine Jugendaktion »FahrRad! Fürs Klima auf Tour« entgegen. Dabei gilt es für Schulklassen, Jugendgruppen oder Familien zwischen März und August möglichst viele Kilometer auf dem Fahrrad zurück­zulegen und tolle Preise zu gewinnen.
(weiterlesen…)

»Elterntaxi« muss nicht sein.

Freitag, 28. August 2015

Pressemitteilung, Berlin, 28. 08 2015

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD appellieren zum Schulbeginn an alle Eltern und Kinder, den Schuln­weg möglichst zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zurückn­zulegen. Um die Gefahren auf dem Schulweg zu vermeiden, raten die Verbände, gerade mit jüngeren Kindern gemeinsam einen sicheren Weg festzulegen. Dieser muss nicht der Kürzeste sein, sondern sollte schwierige Straßen und Kreuzungen möglichst umgehen.

Um ein souveränes Verhalten in möglichen Gefahren­situationen zu trainieren, empfiehlt es sich auch, den ausgewählten Schulweg mehrn­mals gemeinsam abzulaufen. Und dort, wo das »Elterntaxi« durch lange Schulwege und fehlende Schulbusse nicht gänzlich zu vermeiden ist, sollten Fahrgemeinschaften gegründet werden. Sie können das Verkehrsn­aufkommen vor den Schulen erheblich minimieren und so zu mehr Sicherheit beitragen. Empfehlenswert ist, einen gemeinsamen Treffpunkt zum Aussteigen festzulegen, von dem aus die Kinder das letzte Stück gut zu Fuß bewältigen können.
(weiterlesen…)

Kinder und Jugendliche nehmen Klimaschutz selbst in die Hand

Montag, 02. März 2015

VCD-Landesverband Niedersachsen, Pressemitteilung, Hannover 1.3.2015
„FahrRad!“ und spare CO2 – so der Aufruf der VCD-Kampagne seit 1. März 2015

Jedes Jahr aufs Neue finden Klimakonferenzen statt, auf denen Politiker und Politikerinnen lange reden, viel versprechen, aber kaum etwas Konkretes für das Klima und die Umwelt beschließen. Den Klimaschutz können wir alle aber auch in die eigene Hand nehmen. Zum Beispiel während der VCD-Kampagne „FahrRad! Fürs Klima auf Tour“, bei der Jugendliche einen eigenen Beitrag für den Klima­schutz leisten. Am 1. März fiel bundesweit der Startschuss für die neunte Runde

Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren sind aufgerufen, zwischen März und August in die Pedale zu treten und kräftig Kilometer zu sammeln. Ziel ist es, gemeinsam über eine Million Kilometer auf dem Fahrrad zurückzulegen und damit circa 133 Tonnen klima­schädliches CO_2 einzusparen, das sonst durch Autofahrten zur Schule, zum Sport oder zum Musikunterricht entstanden wäre. (weiterlesen…)

Esslingen: Stellungnahme zum ADFC-Fahrrad­klima-Test

Montag, 23. Februar 2015

Pressemitteilung VCD Esslingen, 23.02.2015, Esslingen am Neckar

Stellungnahme des 1. Vorsitzenden Dirk Rupp zum Ergebnis des ADFC-Fahrradklima-Tests 2014:
Warum die Stadt Esslingen äußerst schlecht abschneidet

Am vergangenen Donnerstag wurden in Berlin die Ergebnisse des ADFC-Fahrrad­klima-Tests 2014 veröffentlicht, in dem Bürgerinnen und Bürger ihre Wohnorte nach deren Fahrradfreundlichkeit bewertet haben. Im Landkreis Ess­lingen nahmen die Städte Ess­lingen, Filderstadt, Kirchheim/Teck, Leinfelden-Echterdingen, Ost­fildern und die Gemeinde Köngen teil. Die Bewertung ergibt für Esslingen ein miserables Ergebnis: Mit der Schulnote 4,2 erhält die Stadt die schlechteste Wertung unter den Kommunen im Landkreis und den letzten Platz unter den baden-württem­bergischen Städten entsprechender Größenordnung. Dirk Rupp, Vorsitzender des ört­lichen Kreis­verbands des Verkehrsclubs VCD und Stadtrat der Grünen, erinnert daran, dass der Gemeinderat im Jahr 2013 ein gutes Rad­verkehrs­konzept beschlossen habe, zeigt sich aber un­zu­frieden mit der Umsetzung. „Das Testergebnis ist die Quittung für die Halbherzigkeit der Verantwortlichen im Rathaus, häufige Gedanken­losigkeit der Bauhof-Mitarbeiter und die Blockadepolitik von Ordnungsamt und Polizei“, stellt er fest.
(weiterlesen…)

VCD Hessen: Kiss and go und los geht`s

Montag, 22. September 2014

Pressemitteilung VCD Hessen, Kassel, 22. September 2014.
Mitmachen bei den 8. Aktionstagen „Zu Fuß zur Schule“ kurzfristig noch möglich

Wer schon morgens einen Weg zu Fuß zurücklegt, startet mit einem Frischekick in den Tag: Der Körper wird wach, reichlich mit Sauer­stoff versorgt, und bereit für den Tag. Zu Fuß in die Schule oder den Kindergarten zu gehen ist für Kinder außerdem ein kleines Abenteuer: Kreuzen Freunde den Weg? Gibt es unterwegs Kastanien? Heute beginnen die bundesweiten Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten“. Auch in Hessen beteiligen sich 14 Schulen und Kitas an der Aktion des ökologischen Verkehrsclub VCD und des Deutschen Kinderhilfswerkes. (weiterlesen…)

Und los geht`s: Kiss and go

Montag, 22. September 2014

Pressemitteilung, Berlin, 22. 09 2014

Heute starten die bundesweiten Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten”. Aufgerufen haben das Deutsche Kinder­hilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD. Wer schon morgens einen Weg zu Fuß zurücklegt, startet mit einem Frischekick in den Tag: Der Körper wird mit Sauerstoff versorgt, wird wach und bereit für den Tag. Zu Fuß in die Schule oder den Kinder­garten zu gehen, ist für Kinder außerdem eine kleine Entdeckungs­tour: Kreuzen Freunde den Weg? Gibt es unterwegs Kastanien?

Für zwei Wochen, vom 22. September bis zum 2. Oktober 2014, schicken VCD und das Deutsche Kinderhilfswerk Eltern und Kinder auf diese Entdeckungstour. Dabei erfahren Kinder nicht nur den großen Spaß am Laufen, sie üben während der Aktionstage auch auf spielerische Art und Weise sicheres Verhalten im Straßenverkehr. Zehntausende Schul- und Kitakinder werden mitmachen.
Die Verbände bieten Unterstützung in Form von Informationen und Aktionsmaterialien an.
(weiterlesen…)