Mit ‘Lastenrad’ getaggte Artikel

Alle E-Räder auf einen Blick

Mittwoch, 13. April 2016

Pressemitteilung, Berlin, 13. 04 2016

Der Aufschwung der Elektrofahrräder in Deutschland ist ungebremst. Als Mobilitätslösung im urbanen wie ländlichen Raum gewinnen sie immer mehr an Bedeutung. 2015 wurden laut Zweirad-Industrie-Verband 535.000 E-Räder verkauft, eine Steigerungsrate von 11,5 Prozent. Damit sind aktuell rund 2,5 Millionen E-Räder unterwegs. Die Vorteile der E-Räder: Steigungen oder Gegenwind sind keine Hürden mehr und selbst auf längeren Strecken von bis zu 20 Kilometern können sie problemlos mit dem Auto mithalten, es somit ersetzen.

Wer einen Kauf in Erwägung zieht, dem bietet der ökologische Verkehrsclub VCD mit dem Internetportal »Besser E-Radkaufen« Orientierung. Neben klassischen Verbraucherinformationen zur Reichweite von E-Rädern, Akkukapazitäten, Gewicht und Ergonomie aber auch zu Rechtsfragen, wie Versicherungspflicht, ist der besondere Clou der Webseite ein sogenannter Typentest. Dieser gibt konkrete Hilfestellungen für die Kaufentscheidung und zeigt, worauf im Detail und individuell geachtet werden muss. Denn welches E-Rad das Richtige ist, hängt ganz entscheidend von persönlichen Präferenzen und den Einsatzbereichen ab. (weiterlesen…)

Fit in den Frühling mit Fahrrad, E-Bike und Lastenrad

Donnerstag, 17. März 2016

Pressemitteilung, Berlin, 17. 03 2016

Natürlich gibt es viele Menschen, die auch im Winter nicht auf das Fahrrad verzichten, doch für die meisten startet mit Beginn des Frühlings die Fahrradsaison. Auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen heißt es für sie dann wieder: rauf auf das umweltverträgliche Verkehrsmittel. Bevor es losgeht, sollten einige Tipps des ökologischen Verkehrsclub VCD beachtet werden. Denn ohne einen Check-up, ist die eigene Sicherheit in Gefahr.

Pflegetipps fürs Fahrrad, E-Rad und Lastenrad:

  • Gründlich reinigen: Am besten mit Bürste, Schwamm und Zahnbürste. Hochdruckreiniger sind tabu, da Wasser an Stellen gelangt, wo es nicht entweicht. Das führt zu Rost, beispielsweise in den Lagern.
  • Reifen und Luftdruck checken: Besonders die Reifenflanke sollte nach längerer Nichtbenutzung auf Risse überprüft und eventuell ersetzt werden. Gut gefüllte Fahrradschläuche beugen Pannen vor und reduzieren den Rollwiderstand. Lässt sich der Reifen mit dem Daumen merklich eindrücken, muss nachgepumpt werden. Noch besser ist, den Reifendruck mit einer Pumpe mit Druckangabe zu messen. Wie hoch der Druck sein soll, ist auf der Flanke des Reifens vermerkt.
  • Bremsen überprüfen: Das Überprüfen und Nachstellen der Bremsen sollte aus Sicherheitsgründen regelmäßig und insbesondere nach dem Winter erfolgen. Sind die Bremsbeläge abgenutzt, müssen sie erneuert werden.
  • Kette schmieren: Damit die Kette reibungslos läuft, diese mit einer Bürste reinigen und anschließend etwas Öl auf jedes Kettenglied tröpfeln.
  • Klingel und Lichtanlage prüfen: Falls die Lampe nicht funktioniert, heißt es, Kabel und Steckverbindungen zu überprüfen. Der VCD empfiehlt, bei der Beleuchtung auf LED-Lampen zu setzen, da diese deutlich heller sind und lange halten.

Extra-Tipps fürs E-Rad:

  • Akku prüfen: Mittlerweile sind 2,5 Millionen E-Räder unterwegs. Dank des künstlichen Rückenwinds können sie auf Strecken zwischen zehn und 20 Kilometer ohne Probleme das Auto ersetzen. Besondere Aufmerksamkeit gilt beim E-Rad-Check dem Akku. Denn auch in Zeiten, in denen er nicht genutzt wird, muss er regelmäßig nachgeladen werden. Erreicht er nach dem Winter nicht die gewohnte Kapazität, sollte er im Fachhandel überprüft werden.
  • Sicher abschließen: E-Räder sind im Vergleich zu anderen Fahrrädern gut 1.000 Euro teurer. Umso wichtiger ist es, für ein sicheres Schloss sowie Stellplatz zu sorgen. Möglicherweise ist darüber hinaus eine Diebstahlversicherung sinnvoll.
  • Tipps zu Kauf, Wartung und Testfahrten gibt es auf e-radkaufen.vcd.org.

Extra-Tipp zum Lastenrad:

  • Lastenrad ausprobieren: Neuester Trend auf dem Fahrradmarkt sind Lastenräder. Mit ihnen können Kinder einfach mitfahren sowie Getränkekästen und Umzugskisten transportiert werden. Viele Händler bieten sie schon in unterschiedlichen Modellvarianten an – zum Kaufen oder Leihen und teilweise mit Elektroantrieb, was bei schweren Lasten oder bergigem Terrain zu empfehlen ist. In jedem Fall empfehlenswert ist der Test verschiedener Modelle vor dem Kauf. Der VCD verschafft einen Überblick, wo Lastenräder ausgeliehen werden können, und gibt Antworten zu Fragen rund um Kauf und Gebrauch. Siehe: vcd.org/themen/radverkehr/lastenraeder/.


Zur Originalmeldung

Zweiter Platz beim Deutschen Fahrradpreis für VCD-Projekt »Lasten auf die Räder!«

Dienstag, 19. Mai 2015

Pressemitteilung, Berlin, 19. 05 2015

»Lasten auf die Räder!«, das Projekt des ökologischen Verkehrsclub VCD, wurde gestern Abend auf dem Nationalen Rad­verkehrs­kongress in Potsdam mit dem zweiten Platz in der Kategorie »Beste Kommunikationsmaßnahme« ausgezeichnet. Beworben hatten sich in insgesamt drei Kategorien −  Infrastruktur, Service und Kommunikation − 114 Projekte aus dem Bereich der Rad­verkehrs­förderung. Die Jury lobte das VCD-Projekt für seinen bundesweiten Ansatz und der sehr erfolgreichen Kommunikation, durch die es gelang, das Thema »Potenziale von Lastenrädern im Wirtschafts­verkehr« nachhaltig in der öffentlichen sowie politischen Debatte zu verankern. (weiterlesen…)

IAA-Fachforum des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik und des ökologischen Verkehrs­clubs VCD: Effizient und emissionsfrei – moderne Lastenfahrräder halten Einzug in Citylogistik

Dienstag, 30. September 2014

Pressemitteilung, Berlin, 30. 09 2014

Der Markt für Lastenräder entwickelt sich derzeit rasant, einher­gehend damit die Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen. Ein Moment, in dem der Austausch über Kosten, Nutzen und die Frage der passenden Modelle an Interesse gewinnt. Diskutiert wurde dazu rege auf dem gestrigen IAA Fachforum „Letzte Meile effizient und emissions­frei – Lastenräder in die Citylogistik”. Eingeladen hatte der Bundesverband Paket & Expresslogistik (BIEK) gemeinsam mit dem ökologischen Verkehrsclub VCD.

E-Antrieb und attraktive neue Modelle mit Zuladung von über 200 Kilogramm machen Lastenräder zu effektiven Fahrzeugen für die Innenstadtlogistik der Zukunft. Sie sind oft schneller am Ziel als herkömmliche Zustellfahrzeuge, günstiger im Betrieb und auf jeden Fall umweltfreundlicher ”, fasste Moderator Johannes Reichel, Mitarbeiter der VerkehrsRundschau und Jurymitglied des „International Van of the Year Award”, die Diskussion im Con­vention Center zusammen. (weiterlesen…)

IAA Premiere: E-Lastenfahrräder als Nutz­fahr­zeuge

Mittwoch, 24. September 2014

Pressemitteilung, Berlin, 24. 09 2014

Der ökologische Verkehrsclub VCD stellt auf der internationalen Leit­messe für Nutzfahrzeuge erstmals E-Lastenräder für den Wirt­schafts­verkehr vor. Der Produktmarkt für den professionellen Einsatz von Lastenrädern entwickelt sich derzeit rasant. Ob Global Player oder Pizzalieferdienst, immer mehr Unternehmen erkennen und nutzen die erheblichen Kosten- und Zeitvorteile, die sich beim Transport auf Rädern insbesondere in der Innenstadtlogistik und dem Werksverkehr ergeben.

Gertrud Sahler, Abteilungsleiterin für Verkehr im Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), auf dem heutigen Pressegespräch am Stand des VCD: „Elektrisch unterstützte Lastenfahrräder eröffnen im städtischen Wirtschaftsverkehr neue Möglichkeiten für besonders umwelt­freundlichen Liefer-, Service- und Dienstleistungsverkehr. Deshalb unter­stützt das Bundesumweltministerium den VCD gerne beim Projekt »Lasten auf die Räder«.(weiterlesen…)

PARK(ing) Day: Die Stadt als Raum voller Möglichkeiten

Freitag, 19. September 2014

Pressemitteilung, Berlin, 19. 09 2014

VCD-Aktion zum Park(ing)Day - Foto: Markus Bachmann

VCD-Aktion zum Park(ing)Day - Foto: Markus Bachmann

Am heutigen PARK(ing) Day verwandeln in ganz Deutschland Um­weltorganisationen, wie auch der ökologische Verkehrsclub (VCD), Parkplätze in autofreien Lebensraum. Damit wird auf den massiven Flächenverbrauch durch den Autoverkehr in Städten aufmerksam gemacht und gleichzeitig aufgezeigt, wie viele weitere Möglich­keiten in dem Raum eines Parkplatzes stecken.

In der Hauptstadt Berlin sind allein dem Autoverkehr beispielsweise 58 Prozent der Gesamtfläche für alle Verkehrsmittel vorbehalten. 19 Prozent Straßenfläche sind für Parkplätze reserviert, damit der private Pkw im Durschnitt 23 Stunden am Tag ungenutzt vor der eigenen Tür steht.

Hinzu kommt, dass nur noch ein Drittel aller Wege mit dem Auto zurückgelegt wird und der Radverkehrsanteil stetig wächst. Es wird immer enger in der Stadt – vor diesem Hintergrund braucht es insgesamt mehr Raum und alternative Angebote für die Flächen­nutzung.
(weiterlesen…)

E-Lastenräder halten Einzug als Nutzfahrzeuge der Zukunft

Dienstag, 02. September 2014

Pressemitteilung, Berlin, 02. 09 2014

»Zukunft bewegen«  lautet der Titel der Messe IAA Nutzfahrzeuge, dessen Programm der VDA heute in Berlin vorstellte. Der öko­logische Verkehrsclub setzt dieses in die Realität um und prä­sentiert vom 25. September bis 2.Oktober 2014 erstmals E-Lasten­räder auf der IAA in Hannover. Ziel ist es, über die Potentiale der Elektro-Lastenräder im Wirtschaftsverkehr zu informieren und praktisch aufzuzeigen, was heute bereits mit effizienten Rädern transportiert werden kann.

Arne Behrensen, VCD-Projektmanager „Lasten auf die Räder!” unterstreicht:Lastenräder können definitiv nicht alles. Aber sie können deutlich mehr als oft vermutet. Schon heute transportieren Kurierunternehmen innerhalb Berlins und Münchens bis zu 200 kg auf der Europalette auf modernen E-Lastenrädern. Wir wollen auf der IAA zeigen, dass E-Lastenräder schon heute eine effiziente und ökologische Lösung für die Citylogistik sind. Und sie gehören mit dazu, wenn es um Förderungsmöglichkeiten der E-Mobilität geht.(weiterlesen…)

»Lasten auf die Räder!« – VCD startet Infor­mations­portal zu Lastenrädern im Wirtschafts­verkehr

Dienstag, 06. Mai 2014

Pressemitteilung, Berlin, 06. 05 2014

Das Lastenrad ist im Kommen. Eine aktuelle Studie des EU-ge­förderten Cyclelogistics-Projektes verdeutlicht die Potenziale: 51 Prozent aller motorisierten Transporte in europäischen Städten könnten auf Lastenräder verlagert werden. Insbesondere für Transporte bis 250 Kilogramm ist das Lastenrad oft schneller, günstiger und praktischer als das Auto. Und in Zeiten von Stau und Park­platznot setzen Kuriere, Handwerker und Pizzadienste bereits ver­stärkt auf das Lastenrad. Doch die Potenziale für den Wirt­schafts­verkehr sind damit längst nicht ausgeschöpft.

Wie können Unternehmen problemlos umsatteln? Das Informations­portal »Lasten auf die Räder!« zeichnet den Weg vor. Es ist das erste umfassende Informations- und Beratungsangebot zum Einsatz von Lastenrädern im Wirtschaftsverkehr.
(weiterlesen…)

Mobilen Alltag mit Lastenrad entlasten

Dienstag, 18. Februar 2014

Pressemitteilung, Berlin, 18. 02 2014

Wer heute mit dem Auto Einkäufe erledigt oder die Kinder zu den Groß­eltern bringt, wird in der Stadt nicht selten von Park­platzsuche und Stau geplagt. Während der Stresspegel steigt und die Auto­industrie komplexe Zukunftslösungen wie das vernetzte Fahrzeug predigt, setzen immer mehr Menschen auf eine ganz einfache, kostengünstige und umweltfreundliche Alternative: Lasten­fahrräder.

Wie in Kopenhagen und Amsterdam erlebt das Lastenrad jetzt auch in deutschen Städten einen  deutlichen Aufschwung. Dank neuer Modelle und elektrischem Zusatzantrieb wird der Lastentransport auch auf längeren Strecken und bei Steigungen zum Fahrspaß. Der ökologische Verkehrsclub VCD bietet jetzt Verbraucherinnen und Verbrauchern mit einem neuen Informationsportal eine wichtige Orientierungshilfe.
(weiterlesen…)