Mühlacker Treffpunkt der Ausflugszüge

VCD Pforzheim/Enz, Presseinformation Nr. 8/2016, Mühlacker, 12. Juni 2016
Mobilitätszentrale für Mühlacker
VCD begrüßt Überlegungen des Verkehrsverbundes

Dass in Mühlacker eine Mobilitätszentrale eingerichtet werden soll, begrüßt der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD). „Eine Mobilitätszentrale soll Infor­mationen und Dienstleistungen rund um die Mobilität anbieten und verkehrs­mittel­übergreifend beraten“, erklärt VCD-Landesvorsitzender Matthias Lieb die Idee einer Mobil­itäts­zentrale. Typischerweise gäbe es dort einerseits Informationen über den örtlichen ÖPNV und werden Beschwerden und Anregungen entgegen­genommen – doch genauso sollte man dort Fernbus- und Bahnfahrkarten erwerben können und typischerweise seien Car-Sharing und Fahrradverleih Bestandteil erfolgreicher Mobilitäts­zentralen, so der VCD.

Da in den letzten Jahren die Öffnungszeiten des DB-Reisezentrums immer weiter gekürzt worden seien, sollte aus VCD-Sicht überlegt werden, das DB-Reisezentrum zu einem solchen Mobilitätszentrum auszubauen, statt zwei parallele Einrichtungen mit eingeschränkten Öffnungszeiten zu haben. „Durch eine Integration ins Reise­zentrum könnten die Öffnungszeiten durch einen gemeinsamen Personaleinsatz aus­geweitet werden“ so Lieb. Der VCD plädiert dafür, die Themen Car-Sharing und Radverlauf nicht nur als perspektiv denkbar aufzuzählen, sondern diesen konkreten Zusatznutzen auch umzusetzen. Überhaupt sollte man sich aus VCD-Sicht Gedanken über den “Bahnhof der Zukunft” machen: Welche Dienstleistungen werden rund um einen Bahnhof, der stark von Pendlern genutzt wird, benötigt: Schließfächer, Brief­kasten (gegenüber an der ehemaligen Post sei der Brief­kasten inzwischen abgebaut worden), Paketbox, Annahmestelle für Wäscherei (Öffnungszeiten auf Pendlerzeiten abgestellt!), Rad­reparatur­service, funktionierende Toiletten etc..

Verwandte Artikel

Autor: VCD Baden-Württemberg.

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort