VCD fordert bessere Beratung der Bahnkunden – Die Fahrkartenlotterie von Hoyerswerda

15. August 2016

Pressemitteilung VCD Elbe-Saale, Hoyerswerda. 15.8.2016

Der Landesverband Elbe-Saale des ökologischen Verkehrsclubs VCD bewertet den Nahver­kehrs­service der Verkehrsverbünde in und um Hoyerswerda „in weiten Teilen enttäuschend“. Gleich­zei­tig gibt er Tipps zum Ticketkauf. Denn Pendler nach Dres­den oder Cottbus zahlen beim Abschluss des falschen Abos mehr als 1.000 Euro im Jahr zu viel.

Wer von Hoyerswerda mit der Bahn ins Umland fahren möchte, hat die Qual der Wahl: Nahverkehrskunden werden hier mit vier verschiedenen Tarifsystemen konfrontiert: Dem Tarif der Deutschen Bahn (DB), dem Tarif des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO), dem Tarif des Zweckverbandes Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) und dem Tarif des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB). „Hinzu kommt jeweils ein breites Ticketangebot innerhalb eines Tarifs“, so Lutz Dressler, Tarifexperte vom VCD Landesverband. „Der Fahrkartenkauf ist ein bisschen wie eine Lotterie. Denn eine regionale Besonderheit ist, dass teilweise drei Tarife auf ein und derselben Strecke möglich sind. Wählt man den falschen, zahlt man auch mal das Dreifache für die Einzelfahrt“. Einen wichtigen Tipp hat er: „Fragen Sie nach Verbundangeboten, die sind in der Regel preiswerter“. Weiterlesen »

Dieser Beitrag wurde von VCD Elbe-Saale geschrieben

VCD kritisiert Verzicht auf blaue Umweltplakette

10. August 2016

Pressemitteilung, Stuttgart, 10. 08 2016

Der Landesverband Baden-Württemberg des ökologischen Verkehrsclubs Deutschland kritisiert die Ankündigung des Bundesumweltministeriums, vorerst auf die Einführung einer blauen Umweltplakette verzichten zu wollen.

Städte in Baden-Württemberg wie beispielsweise Stuttgart, in denen die EU-Schadstoffgrenzwerte für Feinstaub- bzw. Stickoxid trotz bestehender Umweltzone überschritten werden, hätten damit kaum noch Handlungsspielraum, um wirksam gegen die vom Verkehr verursachten Grenzwertüberschreitungen vorzugehen.
Weiterlesen »

Dieser Beitrag wurde von VCD Baden-Württemberg geschrieben

Bundesregierung darf nicht weiter vor den Autoherstellern einknicken

10. August 2016

Pressemitteilung, Berlin, 10. 08 2016

Berlin,10. August 2016. Der ökologische Verkehrsclub VCD kritisiert die Verschiebung der Einführung der Blauen Plakette als wiederholtes Einknicken der Bundesregierung vor der Autoindustrie.

Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des VCD: „Wenn VDA-Chef Matthias Wissmann jammert, dass 13 Millionen Diesel-Pkw wegen der Blauen Plakette Fahrverbote drohen, dann muss ihm entgegenhalten werden, dass die Plakette nur notwendig wird, weil die Autohersteller die Grenzwerte, die zum Schutz der Gesundheit festgelegt wurden, über viele Jahre unterlaufen haben. Und das bewusst, teilweise in betrügerischer Absicht. Hätten die Autohersteller die gesetzlichen Regeln befolgt und hätten sie dafür gesorgt, dass die Autos auch auf der Straße und nicht nur im Labor sauber sind, dann wäre die Blaue Plakette überflüssig.“ Weiterlesen »

Dieser Beitrag wurde von VCD-Bundesverband geschrieben

Zum Schuljahresbeginn: VCD fordert Tempolimit

07. August 2016

Pressemitteilung VCD Elbe-Saale, 7.8.2016
Tempo 30 vor Schulen muss zur Regel werden

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu, das neue Schuljahr beginnt. Ab Montag werden wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler ihren täglichen Weg zu Schule antreten. Auch viele Erstklässler werden sich dann zum ersten Mal auf den Weg in die Schule machen.

Gerade die jüngsten Verkehrsteilnehmer müssen dabei besonders geschützt werden. Vor allem, weil viele Kinder nun das erste Mal alleine unterwegs sind bzw. neue Wege suchen und finden müssen. Für alle Autofahrer heißt es deshalb, besondere Vorsicht walten zu lassen. „Die Stärkeren müssen auf die Schwächeren Rücksicht nehmen“, appelliert Anne-Sophie Berner, stellvertretende Vorsitzende des VCD Elbe-Saale zum Start des Schuljahres und ergänzt: „In erster Linie müssen also Autofahrer die Kinder schützen, indem sie langsam und vorausschauend fahren.“ Weiterlesen »

Dieser Beitrag wurde von VCD Elbe-Saale geschrieben

Frankreich veröffentlicht Untersuchungsbericht zum Abgasskandal und geht hart mit heimischen Herstellern ins Gericht

03. August 2016

Pressemitteilung, Berlin, 04. 08 2016

Im Zuge des Abgasskandals hat sich das französische Umweltministerium nicht davor gescheut neben ausländischen Autoherstellern auch heimische Hersteller, in Bezug auf die Abgasreinigung, zu untersuchen und die Ergebnisse umfassend und transparent zu veröffentlichen. Vorbildhaft oder einzig eine verantwortungsbewusste Haltung? Beides, so der ökologische Verkehrsclub VCD.
Weiterlesen »

Dieser Beitrag wurde von VCD-Bundesverband geschrieben

Critical Mass Köln

29. Juli 2016

Pressemitteilung, VCD Nordrhein-Westfalen, 29. 07 2016

Jeden letzten Freitag im Monat treffen sich Kölner FahrradfahrerInnen und Fahrradfahrer um für bessere Radverkehrsbedingungen zu werben.

Ihr Motto: Wir behindern nicht den Verkehr, wir sind der Verkehr"

Start ca. 18:00 Uhr.
Fahrt alle mit!

Weitere Informationen unter CM


Zur Originalmeldung

Dieser Beitrag wurde von VCD Nordrhein-Westfalen geschrieben

Gestrandete Passagieren am Frankfurter Flughafen: Probleme sind teilweise hausgemacht

27. Juli 2016

Pressemitteilung VCD Hessen, Wiesbaden, 27.07.2016

„Die Flughafenbetreiberin Fraport will sich wegen einiger schlafloser Kunden über gesetzliche Regeln hinwegsetzen, hat aber kein Problem damit, den Schlaf hunderttausender Anwohner weiter zu beeinträchtigen. Die Versuche von Fraport, die sowieso schon beschnittene Nachtruhe der Bürger weiter einzuschränken, werden auch durch Wiederholung nicht origineller. Es war absolut richtig, dass Staatssekretär Mathias Samson diese Sommerloch-Diskussion schnell und unmissverständlich beendet hat“, kommentiert Werner Geiß, Vorstand des alternativen Verkehrclubs VCD Hessen.
Weiterlesen »

Dieser Beitrag wurde von VCD Hessen geschrieben

VCD zur DB-Bilanz: Steigende Fahrgastzahlen sind gut, eine langfristig gesunde Bahn noch wichtiger.

27. Juli 2016

Pressemitteilung, Berlin, 27. 07 2016

Die Zuwächse an Fahrgästen im Personenfernverkehr der Deutschen Bahn AG sind zu begrüßen, letztlich beruhen sie auch auf Preissenkungen und eine bezahlbare Bahn ist wichtig für den langfristigen Erfolg. Dennoch können die heute vorgelegten Zahlen nicht darüber hinwegtäuschen, dass die wirtschaftliche Situation der Deutschen Bahn angespannt bleibt.

Zur Vorstellung der Geschäftszahlen der Deutschen Bahn AG, für das erste Halbjahr 2016, erklärt der ökologische Verkehrsclub VCD: Weiterlesen »

Dieser Beitrag wurde von VCD-Bundesverband geschrieben

VCD erfreut über Ferien-Aktion des Verkehrs­verbundes VPE

22. Juli 2016

VCD Baden-Württemberg, Presseinformation Nr. 9/2016, Mühlacker, 22. Juli 2016

Erfreut über die preisreduzierte Familientageskarte des Ver­kehrs­verbundes VPE während der Sommerferien zeigt sich der öko­logische Verkehrsclub Deutschland (VCD). Vom 28. Juli bis zum 11. September gelten die Tageskarten für eine Person sogar für bis zu zwei Erwachsene sowie alle eigenen Kinder bis 14 Jahren – „Ein Familienausflug im gesamten VPE-Gebiet kostet somit nicht mehr 22 €, sondern nur noch 10 € und eine kürzere Strecke kostet statt 12 € nur noch 5,50 €“, beschreibt VCD-Landesvorsitzender Matthias Lieb die Vorteile. Weiterlesen »

Dieser Beitrag wurde von VCD Baden-Württemberg geschrieben

Hessenweites Schülerticket

20. Juli 2016

Pressemitteilung VCD Hessen, Wiesbaden, 20.07.2016
VCD fordert Offenheit von Verkehrsverbünden, Städten und Landkreisen

Der alternative Verkehrsclub Deutschland (VCD), Landesverband Hessen, begrüßt in einer ersten Stellungnahme, dass die Landes­regierung ins landesweite Schülerticket Bewegung bringt. „Unser Ideal war ein Solidarmodell wie beim Semesterticket, weil dadurch ein noch niedrigerer Preis möglich gewesen wäre. Aber auch der 365-Euro-Vorschlag von Verkehrsminister Tarek Al-Wazir ist ein klarer Fortschritt zum heutigen Tarifdschungel“, so VCD-Sprecher Daniel Sidiani. Dass das Land bereit sei, hierfür 20 Millionen Euro im Jahr in die Hand zu nehmen, unterstreiche die Ernsthaftigkeit des Projekts. Weiterlesen »

Dieser Beitrag wurde von VCD Hessen geschrieben